1874: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Navigationsleiste Jahre}}Präsident des [[ADAV]] ist [[Wilhelm Hasenclever]]. Bei der [[SDAP]] wechselt der Vorsitz von [[Rudolf Praast]] und [[Theodor Külbel]] zu [[Paul Martienssen]] und [[Ferdinand Fischer]].
 
{{Navigationsleiste Jahre}}Präsident des [[ADAV]] ist [[Wilhelm Hasenclever]]. Bei der [[SDAP]] wechselt der Vorsitz von [[Rudolf Praast]] und [[Theodor Külbel]] zu [[Paul Martienssen]] und [[Ferdinand Fischer]].
  
Die [[Reichstagswahl 1874|Reichstagswahl]] wird für die Sozialdemokraten zu einem ersten großen Triumph. In Schleswig-Holstein können sie zwei Wahlkreise gewinnen.
+
Die [[Reichstagswahl 1874|Reichstagswahl]] wird für die Sozialdemokraten zu einem ersten großen Triumph. In Schleswig-Holstein können sie zwei Wahlkreise gewinnen. Ab Juni beginnt eine verstärkte Unterdrückung der Sozialdemokratie in der ''[[Ära Tessendorf]]''.
  
 
==Januar==
 
==Januar==
Zeile 20: Zeile 20:
  
 
*[[26. Juni|26.]]-[[25. Juni]] - 13. Generalversammlung des [[ADAV]] in Hannover. Erneutes Votum gegen Zusammenschluss mit [[SDAP]].
 
*[[26. Juni|26.]]-[[25. Juni]] - 13. Generalversammlung des [[ADAV]] in Hannover. Erneutes Votum gegen Zusammenschluss mit [[SDAP]].
 +
*[[25. Juni]] - Der Berliner Staatsanwalt Hermann Tessendorf setzt einen Gerichtsbeschluss durch, der in Preußen alle ADAV-Gemeinden verbot. Auch die SDAP ist betroffen.<ref>Herzig, Arno / Baukloh, Sonja: ''Sozialdemokratie und Sozialistengesetz in Westfalen.''in: Herzig, Arno / Linde, Erdmann (Hrgs.): ''[http://library.fes.de/pdf-files//netzquelle/03440toc.html Vor hundert Jahren - Die Arbeiterbewegung in Westfalen und an der Ruhr unter dem Sozialistengesetz. Darstellung und Dokumentation.]'' Selbstverlag des SPD-Parteibezirks Westliches Westfalen, Dortmund (1978)</ref> Es beginnt eine Verfolgungswelle, die als als ''[[Ära Tessendorf]]'' bezeichnet wird.
  
 
==Juli==
 
==Juli==
Zeile 36: Zeile 37:
  
 
*Der [[Ortsverein Uetersen]] wird gegründet.
 
*Der [[Ortsverein Uetersen]] wird gegründet.
 +
 +
== Quellen ==
 +
<references />

Version vom 13. Juli 2020, 00:03 Uhr

Präsident des ADAV ist Wilhelm Hasenclever. Bei der SDAP wechselt der Vorsitz von Rudolf Praast und Theodor Külbel zu Paul Martienssen und Ferdinand Fischer.

Die Reichstagswahl wird für die Sozialdemokraten zu einem ersten großen Triumph. In Schleswig-Holstein können sie zwei Wahlkreise gewinnen. Ab Juni beginnt eine verstärkte Unterdrückung der Sozialdemokratie in der Ära Tessendorf.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

  • 26.-25. Juni - 13. Generalversammlung des ADAV in Hannover. Erneutes Votum gegen Zusammenschluss mit SDAP.
  • 25. Juni - Der Berliner Staatsanwalt Hermann Tessendorf setzt einen Gerichtsbeschluss durch, der in Preußen alle ADAV-Gemeinden verbot. Auch die SDAP ist betroffen.[1] Es beginnt eine Verfolgungswelle, die als als Ära Tessendorf bezeichnet wird.

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

nicht datiert

Quellen

  1. Herzig, Arno / Baukloh, Sonja: Sozialdemokratie und Sozialistengesetz in Westfalen.in: Herzig, Arno / Linde, Erdmann (Hrgs.): Vor hundert Jahren - Die Arbeiterbewegung in Westfalen und an der Ruhr unter dem Sozialistengesetz. Darstellung und Dokumentation. Selbstverlag des SPD-Parteibezirks Westliches Westfalen, Dortmund (1978)