1975: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
(4 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Navigationsleiste Jahre}}
 
{{Navigationsleiste Jahre}}
[[1975]] regiert im Bund die sozial-liberale Koalition unter Bundeskanzler [[Helmut Schmidt]]. SPD-Parteivorsitzender ist [[Willy Brandt]].
+
Im Bund regiert die sozial-liberale Koalition unter Bundeskanzler [[Helmut Schmidt]]. SPD-Parteivorsitzender ist [[Willy Brandt]].
  
 
In Schleswig-Holstein regiert Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg (CDU) mit einer CDU-Alleinregierung. Das ändert sich auch nicht nach der Landtagswahl. Oppositionsführer ist [[Klaus Matthiesen]], [[Günther Jansen]] wird als Nachfolger von [[Jochen Steffen]] zum Landesvorsitzenden gewählt.  
 
In Schleswig-Holstein regiert Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg (CDU) mit einer CDU-Alleinregierung. Das ändert sich auch nicht nach der Landtagswahl. Oppositionsführer ist [[Klaus Matthiesen]], [[Günther Jansen]] wird als Nachfolger von [[Jochen Steffen]] zum Landesvorsitzenden gewählt.  
Zeile 39: Zeile 39:
  
 
== Juli ==
 
== Juli ==
*[[21. Juli]] - [[Franz Hirath]] stirbt in [[Kreisverband Kiel|Kiel]].
+
*[[21. Juli]] - [[Franz Hirath]] stirbt mit 67 oder 68 Jahren in [[Kreisverband Kiel|Kiel]].
  
 
== August ==
 
== August ==
Zeile 56: Zeile 56:
 
*Auf einer [[Kreisverband Kiel - Kreisparteitag|Wahlkreiskonferenz]] der [[Kreisverband Kiel|Kieler SPD]] wird [[Norbert Gansel]] erneut zum Direktkandidaten für den Bundestag aufgestellt.
 
*Auf einer [[Kreisverband Kiel - Kreisparteitag|Wahlkreiskonferenz]] der [[Kreisverband Kiel|Kieler SPD]] wird [[Norbert Gansel]] erneut zum Direktkandidaten für den Bundestag aufgestellt.
 
*[[3. November]] - Eine [[Jusos Kiel|Basisgruppe der Jusos]] wird am Ernst-Barlach-Gymnasium "nach Vorlage ihrer Satzung" von der Schulkonferenz offiziell zugelassen.
 
*[[3. November]] - Eine [[Jusos Kiel|Basisgruppe der Jusos]] wird am Ernst-Barlach-Gymnasium "nach Vorlage ihrer Satzung" von der Schulkonferenz offiziell zugelassen.
*[[5. November]] - Das Bundesverfassungsgericht legt in seinem "Diäten-Urteil" fest, dass gesetzliche Vorkehrungen dagegen getroffen werden müssen, dass Abgeordnete verdeckt für ihre Lobbyarbeit im Parlament bezahlt werden. Dies rechtfertigt u.a. [[Norbert Gansel]]s Forderung nach dem [[Der gläserne Abgeordnete|gläsernen Abgeordneten]].
+
*[[5. November]] - Das Bundesverfassungsgericht legt in seinem "Diäten-Urteil" fest, es seien gesetzliche Vorkehrungen dagegen zu treffen, dass Abgeordnete verdeckt für ihre Lobbyarbeit im Parlament bezahlt werden. Dies rechtfertigt u.a. [[Norbert Gansel]]s Forderung nach dem [[Der gläserne Abgeordnete|gläsernen Abgeordneten]].
 
*[[24. November]] - [[Friedrich Beermann]] stirbt mit 63 Jahren in [[Kreisverband Kiel|Kiel]].
 
*[[24. November]] - [[Friedrich Beermann]] stirbt mit 63 Jahren in [[Kreisverband Kiel|Kiel]].
  
Zeile 62: Zeile 62:
 
*[[3. Dezember]] - [[Sönke Rix]] wird in Eckernförde geboren.
 
*[[3. Dezember]] - [[Sönke Rix]] wird in Eckernförde geboren.
 
*[[8. Dezember]] - [[Hans-Uwe Emeis]] rückt für Friedrich Beermann in den Bundestag nach, schließt sich aber nicht der SPD-Fraktion an.
 
*[[8. Dezember]] - [[Hans-Uwe Emeis]] rückt für Friedrich Beermann in den Bundestag nach, schließt sich aber nicht der SPD-Fraktion an.
 +
*[[23. Dezember]] - [[Walter Schütt]] stirbt mit 68 Jahren, vermutlich in [[Ortsverein Kronshagen|Kronshagen]].
  
== Nicht datierte Ereignisse ==
+
== Nicht datiert ==
 
*[[Jürgen Anbuhl|Jonny Anbuhl]] gibt den Vorsitz des [[Ortsverein Eckernförde|Ortsvereins Eckernförde]] an [[Jochen Kandzora]] ab.
 
*[[Jürgen Anbuhl|Jonny Anbuhl]] gibt den Vorsitz des [[Ortsverein Eckernförde|Ortsvereins Eckernförde]] an [[Jochen Kandzora]] ab.
 
*[[Egon Bahr]] werden zum Großen Bundesverdienstkreuz Stern und Schulterband verliehen.
 
*[[Egon Bahr]] werden zum Großen Bundesverdienstkreuz Stern und Schulterband verliehen.
*[[Gottfried Brockmann]] wird an der Muthesius-Werkschule für Handwerk und angewandte Kunst (heute Muthesius Kunsthochschule) zum Professor ernannt.
+
*[[Andreas Beran]], [[Renate Gröpel]], [[Astrid Höfs]] und [[Doris Thiele-Röpstorff|Doris Thiele]] treten in die SPD ein.
 +
*[[Gottfried Brockmann]] erhält an der Muthesius-Werkschule für Handwerk und angewandte Kunst (heute Muthesius Kunsthochschule) den Titel Professor.
 
*[[Peter Eichstädt]] schließt sein Studium der Sozialpädagogik ab und wird Erziehungsleiter in einem Kinderheim der [[AWO]].
 
*[[Peter Eichstädt]] schließt sein Studium der Sozialpädagogik ab und wird Erziehungsleiter in einem Kinderheim der [[AWO]].
 
*[[Rosemarie Fleck]] veröffentlicht ''"Die Frau Abgeordnete hat das Wort!" Parlamentarisches und Unparlamentarisches in Selbsterkenntnissen wie auch unziemlichen Bemerkungen - vorwiegend heiter ausgeplaudert'' (Kiel 1975).
 
*[[Rosemarie Fleck]] veröffentlicht ''"Die Frau Abgeordnete hat das Wort!" Parlamentarisches und Unparlamentarisches in Selbsterkenntnissen wie auch unziemlichen Bemerkungen - vorwiegend heiter ausgeplaudert'' (Kiel 1975).
*[[Andreas Beran]], [[Renate Gröpel]], [[Astrid Höfs]] und [[Doris Thiele-Röpstorff|Doris Thiele]] treten in die SPD ein.
 
 
*[[Rudolf Johna]] wird in [[Kreisverband Neumünster|Neumünster]] zum stellvertretenden Stadtpräsidenten gewählt.
 
*[[Rudolf Johna]] wird in [[Kreisverband Neumünster|Neumünster]] zum stellvertretenden Stadtpräsidenten gewählt.
 
*[[Horst Jungmann]] wird Fraktionsvorsitzender im [[Kreisverband Plön|Plöner]] Kreistag.
 
*[[Horst Jungmann]] wird Fraktionsvorsitzender im [[Kreisverband Plön|Plöner]] Kreistag.
Zeile 87: Zeile 88:
 
*[[Jens Warncke]] gibt des Vorsitz des [[Ortsverein Brunswik|OV Brunswik]] an [[Kurt Wiese II|Kurt Wiese]] ab.
 
*[[Jens Warncke]] gibt des Vorsitz des [[Ortsverein Brunswik|OV Brunswik]] an [[Kurt Wiese II|Kurt Wiese]] ab.
 
*Mit der Planung des [[Atomkraft|Atomkraftwerks Brokdorf]] wird begonnen.
 
*Mit der Planung des [[Atomkraft|Atomkraftwerks Brokdorf]] wird begonnen.
*Die erste Ausgabe des [[Sozialdemokratische Zeitungen|Klatschmohn]], der Bürgerzeitung des [[Ortsverein Fleckeby|OV Fleckeby]], erscheint, möglicherweise auch die erste Ausgabe des [[Sozialdemokratische Zeitungen|Holtseer Qua(r)k]] des [[Ortsverein Holtsee|OV Holtsee]].
+
*Die erste Ausgabe des ''[[Sozialdemokratische Zeitungen|Klatschmohn]]'', der Bürgerzeitung des [[Ortsverein Fleckeby|OV Fleckeby]], erscheint.
 
*Die [[Gesamtschule|Integrierte Gesamtschule]] Kiel-Friedrichsort wird nach einem Schulversuch von drei Jahren eingeweiht.
 
*Die [[Gesamtschule|Integrierte Gesamtschule]] Kiel-Friedrichsort wird nach einem Schulversuch von drei Jahren eingeweiht.

Version vom 11. Januar 2020, 22:33 Uhr

Im Bund regiert die sozial-liberale Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt. SPD-Parteivorsitzender ist Willy Brandt.

In Schleswig-Holstein regiert Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg (CDU) mit einer CDU-Alleinregierung. Das ändert sich auch nicht nach der Landtagswahl. Oppositionsführer ist Klaus Matthiesen, Günther Jansen wird als Nachfolger von Jochen Steffen zum Landesvorsitzenden gewählt.

Als Folge der Ölkrise von 1973 fällt das Bruttosozialprodukt; die Arbeitslosigkeit steigt auf 4,7%.

Januar

Februar

März

Willy Brandt und Klaus Matthiesen in der Kieler Ostseehalle



April

Kieler Gewerkschaftshaus nach dem Brand

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

Abriss der VZ-Druckerei

November

Dezember

Nicht datiert