1983: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
== Februar ==
 
== Februar ==
*[[20. Februar]] - [[Bundestagswahl 1983|Wahlkampfveranstaltung]] mit [[Hans-Jochen Vogel]], [[Egon Bahr]] und [[Björn Engholm]] in der Ostseehalle in Kiel.
+
*[[16. Februar]] - [[Reinhold Stein]] wird das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
 +
*[[20. Februar]] - [[Bundestagswahl 1983|Wahlkundgebung]] mit [[Hans-Jochen Vogel]], [[Egon Bahr]] und [[Björn Engholm]] in der Ostseehalle in Kiel.
 
*[[23. Februar]] - [[Ernst-Wilhelm Stojan]] wird mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt.
 
*[[23. Februar]] - [[Ernst-Wilhelm Stojan]] wird mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt.
*[[25. Februar]] - Bundestagskandidat [[Egon Bahr]] MdB spricht anlässlich der [[Bundestagswahl 1983]] auf einer Veranstaltung des [[Ortsverein Kiel-Süd|OV Kiel-Süd]] im Bürgertreff Fockstraße.
+
*[[25. Februar]] - Bundestagskandidat [[Egon Bahr]] MdB spricht anlässlich der [[Bundestagswahl 1983]] auf einer Veranstaltung des [[Ortsverein Kiel-Süd|OV Kiel-Süd]] im [[AWO|AWO-Bürgertreff]] Fockstraße.
  
 
== März ==
 
== März ==
Zeile 58: Zeile 59:
 
*Das erste Buch von [[Hein Blomberg]], ''Opwussen in't Stinkviddel'', erscheint.
 
*Das erste Buch von [[Hein Blomberg]], ''Opwussen in't Stinkviddel'', erscheint.
 
*[[Wilhelm Brecour|Wilhelm Brecours]] Buch ''Die [[Sozialdemokratischer Verein Groß-Kiel|sozialdemokratische Partei in Kiel]]. Ihre geschichtliche Entwicklung'' von [[1932]] wird von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte wiederveröffentlicht.
 
*[[Wilhelm Brecour|Wilhelm Brecours]] Buch ''Die [[Sozialdemokratischer Verein Groß-Kiel|sozialdemokratische Partei in Kiel]]. Ihre geschichtliche Entwicklung'' von [[1932]] wird von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte wiederveröffentlicht.
*[[Olaf Cord Dielewicz]] wird als Nachfolger von [[Bodo Richter]] zum Oberbürgermeister von [[Kreisverband Flensburg|Flensburg]] gewählt.
 
 
*[[Dirk Diedrich]] tritt den [[Jusos]] bei, [[Kirsten Eickhoff-Weber]], [[Bettina Hagedorn]], [[Gabriele Hiller-Ohm]], [[Wilhelm Malerius]] und [[Ulrike Mehl]] der SPD.  
 
*[[Dirk Diedrich]] tritt den [[Jusos]] bei, [[Kirsten Eickhoff-Weber]], [[Bettina Hagedorn]], [[Gabriele Hiller-Ohm]], [[Wilhelm Malerius]] und [[Ulrike Mehl]] der SPD.  
 
*[[Björn Engholm]] und [[Günter Grass]] laden zum ersten [[Wewelsflether Gespräche|Wewelsflether Gespräch]] ein. Als Thema wählen sie ''Politik und Moral''.
 
*[[Björn Engholm]] und [[Günter Grass]] laden zum ersten [[Wewelsflether Gespräche|Wewelsflether Gespräch]] ein. Als Thema wählen sie ''Politik und Moral''.
*[[Ute Erdsiek-Rave]] wird stellvertretende Landesvorsitzende der [[AsF]] und kommt in den Kreistag von [[Kreisverband Rendsburg-Eckernförde|Rendsburg-Eckernförde]].
+
*[[Ute Erdsiek-Rave]] kommt als Nachrückerin in den Kreistag von [[Kreisverband Rendsburg-Eckernförde|Rendsburg-Eckernförde]].
 
*[[Norbert Gansel]] wird Sprecher der SPD in der Nordatlantischen Versammlung und in der Versammlung der Westeuropäischen Union.
 
*[[Norbert Gansel]] wird Sprecher der SPD in der Nordatlantischen Versammlung und in der Versammlung der Westeuropäischen Union.
 
*[[Günter Lütgens]] muss seine Ämter als [[Kreisverband Kiel|Kieler]] Sozialdezernent und Landesvorsitzender der [[AWO]] aus Gesundheitsgründen niederlegen.
 
*[[Günter Lütgens]] muss seine Ämter als [[Kreisverband Kiel|Kieler]] Sozialdezernent und Landesvorsitzender der [[AWO]] aus Gesundheitsgründen niederlegen.
 
*[[Dietmar Lutz]] löst [[Bodo Richter]] als Vorsitzender der [[Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Schleswig-Holstein e.V. (SGK)|SGK]] ab.
 
*[[Dietmar Lutz]] löst [[Bodo Richter]] als Vorsitzender der [[Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Schleswig-Holstein e.V. (SGK)|SGK]] ab.
*[[Claus Möller]] übernimmt erneut den Vorsitz des [[Kreisverband Kiel|Kreisverbandes Kiel]].
 
 
*[[Klaus-Dieter Müller]] wird zum Vorsitzenden der [[Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen (AGS)]] gewählt und behält die Funktion 23 Jahre lang.
 
*[[Klaus-Dieter Müller]] wird zum Vorsitzenden der [[Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen (AGS)]] gewählt und behält die Funktion 23 Jahre lang.
 
*[[Lianne Paulina-Mürl]] übernimmt den Landesvorsitz der [[Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF)]], [[Ute Erdsiek-Rave]] wird ihre Stellvertreterin.
 
*[[Lianne Paulina-Mürl]] übernimmt den Landesvorsitz der [[Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF)]], [[Ute Erdsiek-Rave]] wird ihre Stellvertreterin.
 
*[[Sönke Petersen]] folgt [[Helmut Hänsler]] im Vorsitz des [[Ortsverein Neumühlen-Dietrichsdorf|OV Neumühlen-Dietrichsdorf]].
 
*[[Sönke Petersen]] folgt [[Helmut Hänsler]] im Vorsitz des [[Ortsverein Neumühlen-Dietrichsdorf|OV Neumühlen-Dietrichsdorf]].
 
*[[Klaus Rave]] löst [[Rolf Selzer]] als [[LandesgeschäftsführerIn|Landesgeschäftsführer]] der [[Landesverband|SPD Schleswig-Holstein]] ab.
 
*[[Klaus Rave]] löst [[Rolf Selzer]] als [[LandesgeschäftsführerIn|Landesgeschäftsführer]] der [[Landesverband|SPD Schleswig-Holstein]] ab.
*[[Hans Rech]] übernimmt den Vorsitz des [[Ortsverein Eutin|OV Eutin]] von [[Helmut Mohrmann]], muß ihn jedoch schon im selben Jahr wieder abgeben. Vorsitzende wird dann [[Gisela Poersch]].
+
*[[Hans Rech]] übernimmt den Vorsitz des [[Ortsverein Eutin|OV Eutin]] von [[Helmut Mohrmann]], muß ihn jedoch schon im selben Jahr wieder abgeben. Vorsitzende nach ihm wird [[Gisela Poersch]].
*[[Eva Rühmkorf]] wird vom Hamburger Staat zur Staatsrätin befördert.
 
 
*[[Bernd Saxe]] wird Geschäftsführer der [[Kreisverband Lübeck|Lübecker SPD]].
 
*[[Bernd Saxe]] wird Geschäftsführer der [[Kreisverband Lübeck|Lübecker SPD]].
 
*[[Martin Tretbar-Endres|Martin Tretbar]] gibt den Landesvorsitz der [[Jusos]] an [[Günter Millauer]] ab.
 
*[[Martin Tretbar-Endres|Martin Tretbar]] gibt den Landesvorsitz der [[Jusos]] an [[Günter Millauer]] ab.

Version vom 4. Januar 2019, 23:31 Uhr

Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) führt eine Koalition mit der FDP. SPD-Parteivorsitzender ist Willy Brandt.

In Schleswig-Holstein bleibt die SPD auch nach der Landtagswahl in der Opposition. Die CDU regiert mit absoluter Mehrheit, jetzt unter Ministerpräsident Dr. Uwe Barschel. Spitzenkandidat Björn Engholm gibt sein Bundestagsmandat auf, um in Schleswig-Holstein Oppositionsführer zu werden. SPD-Landesvorsitzender ist Günther Jansen.

Das Jahr steht unter dem Eindruck der Friedensproteste gegen den NATO-Doppelbeschluss. Auf ihrem Höhepunkt im "heißen Herbst" 1983 bringt die Bewegung über eine Million Menschen auf die Straße.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datiert