2002: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
K
Zeile 8: Zeile 8:
 
Deutschland verweigert sich, wie auch einige andere EU-Staaten, amerikanischen Plänen zu einem Angriff auf den Irak. Erkenntnisse der britischen und amerikanischen Geheimdienste, dass der Irak im Besitz von Massenvernichtungswaffen sei, werden bezweifelt; ein Krieg erscheint weder sachlich noch strategisch gerechtfertigt.
 
Deutschland verweigert sich, wie auch einige andere EU-Staaten, amerikanischen Plänen zu einem Angriff auf den Irak. Erkenntnisse der britischen und amerikanischen Geheimdienste, dass der Irak im Besitz von Massenvernichtungswaffen sei, werden bezweifelt; ein Krieg erscheint weder sachlich noch strategisch gerechtfertigt.
  
== Januar ==
+
==Januar==
 +
 
 
*[[3. Januar]] - [[Gert Günther]] stirbt mit 70 Jahren in Kiel.
 
*[[3. Januar]] - [[Gert Günther]] stirbt mit 70 Jahren in Kiel.
 
*[[29. Januar]] - [[Siegfried Berger]] stirbt mit 83 Jahren in Kiel.
 
*[[29. Januar]] - [[Siegfried Berger]] stirbt mit 83 Jahren in Kiel.
  
== Februar ==
+
==Februar==
*[[Jörg Wetzel]] gibt den Vorsitz des [[Ortsverein Eckernförde|Ortsvereins Eckernförde]] an [[Martin Klimach-Dreger]] ab.  
+
 
 +
*[[Jörg Wetzel]] gibt den Vorsitz des [[Ortsverein Eckernförde|Ortsvereins Eckernförde]] an [[Martin Klimach-Dreger]] ab.
 
*[[13. Februar]] - 5. [[Politischer Aschermittwoch]] der SPD in [[Ortsverein Marne|Marne]].
 
*[[13. Februar]] - 5. [[Politischer Aschermittwoch]] der SPD in [[Ortsverein Marne|Marne]].
 
*[[27. Februar]] - Jahreshauptversammlung der [[Jusos Kiel|Kieler Jusos]] mit [[Jusos Kiel - Kreisvorstände|Vorstandswahlen]].
 
*[[27. Februar]] - Jahreshauptversammlung der [[Jusos Kiel|Kieler Jusos]] mit [[Jusos Kiel - Kreisvorstände|Vorstandswahlen]].
  
== März ==
+
==März==
 +
 
 +
*[[3. März]] - [[Jenny Lüneburg]] kommt zur Welt.
 
*[[9. März]] - Auf dem [[Landesparteitag 2002, Kiel|außerordentlichen Landesparteitag]] in Kiel wird im Rahmen der [[Landeswahlkonferenz]] die Liste zur [[Bundestagswahl 2002]] aufgestellt. Sie wird wieder von [[Cornelie Sonntag-Wolgast]] angeführt.
 
*[[9. März]] - Auf dem [[Landesparteitag 2002, Kiel|außerordentlichen Landesparteitag]] in Kiel wird im Rahmen der [[Landeswahlkonferenz]] die Liste zur [[Bundestagswahl 2002]] aufgestellt. Sie wird wieder von [[Cornelie Sonntag-Wolgast]] angeführt.
  
== April ==
+
==April==
 +
 
 
*[[15. April]] - [[Heide Simonis]] entlässt ihren Staatssekretär und engsten Vertrauten [[Klaus Gärtner]] (FDP) aus dem [[Kabinett Simonis III|Kabinett]]. [[Ulrike Wolff-Gebhardt]] wird seine Nachfolgerin.
 
*[[15. April]] - [[Heide Simonis]] entlässt ihren Staatssekretär und engsten Vertrauten [[Klaus Gärtner]] (FDP) aus dem [[Kabinett Simonis III|Kabinett]]. [[Ulrike Wolff-Gebhardt]] wird seine Nachfolgerin.
 
*[[26. April]] - Mit der Novelle des [[Atomkraft|Atomgesetzes]] wird die rot-grüne Vereinbarung zum Ausstieg aus der [[Atomkraft]] rechtsverbindlich umgesetzt.
 
*[[26. April]] - Mit der Novelle des [[Atomkraft|Atomgesetzes]] wird die rot-grüne Vereinbarung zum Ausstieg aus der [[Atomkraft]] rechtsverbindlich umgesetzt.
 
*[[28. April]] - [[Detlef Palm]], amtierender Bürgermeister von [[Ortsverein Reinbek|Reinbek]], setzt sich in der ersten Direktwahl des Bürgermeisters mit 62,8% gegen drei Mitbewerber*innen durch.
 
*[[28. April]] - [[Detlef Palm]], amtierender Bürgermeister von [[Ortsverein Reinbek|Reinbek]], setzt sich in der ersten Direktwahl des Bürgermeisters mit 62,8% gegen drei Mitbewerber*innen durch.
  
== Mai ==
+
==Mai==
 +
 
 
*[[3. Mai]] - [[Michael Bürsch]] schließt seine Arbeit als Vorsitzender der Enquete-Kommission ''Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements'' mit der Vorlage des Abschlussberichts vor dem Bundestag ab.
 
*[[3. Mai]] - [[Michael Bürsch]] schließt seine Arbeit als Vorsitzender der Enquete-Kommission ''Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements'' mit der Vorlage des Abschlussberichts vor dem Bundestag ab.
 
*[[6. Mai]] - Der 2. Parlamentarische Untersuchungsausschusses (''Untersuchungsausschuss zur Klärung von Rechtsverletzungen'') nimmt seine Arbeit auf. Stellvertretender Vorsitzender wird [[Rolf Fischer]].
 
*[[6. Mai]] - Der 2. Parlamentarische Untersuchungsausschusses (''Untersuchungsausschuss zur Klärung von Rechtsverletzungen'') nimmt seine Arbeit auf. Stellvertretender Vorsitzender wird [[Rolf Fischer]].
  
== Juni ==
+
==Juni==
 +
 
 
*[[Hans-Werner Fechner]] stirbt in [[Ortsverein Kiel-Süd|Kiel]].
 
*[[Hans-Werner Fechner]] stirbt in [[Ortsverein Kiel-Süd|Kiel]].
  
== Juli ==
+
==Juli==
 +
 
 
*[[Jörn Thießen]] wechselt aus dem Verteidigungsministerium als Professor zum Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr (SOWI) in München.
 
*[[Jörn Thießen]] wechselt aus dem Verteidigungsministerium als Professor zum Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr (SOWI) in München.
  
== August ==
+
==August==
 +
 
 +
==September==
  
== September ==
 
 
*[[22. September]] - [[Bundestagswahl 2002]]. Die CDU zieht mit der SPD gleich, aber eine rot-grüne Koalition ist wieder möglich. In Schleswig-Holstein schneidet die SPD als einzige Partei erheblich über dem Bundesdurchschnitt ab (um 4,4%). [[Bettina Hagedorn]] und [[Gabriele Hiller-Ohm]] werden neu in den Bundestag gewählt.
 
*[[22. September]] - [[Bundestagswahl 2002]]. Die CDU zieht mit der SPD gleich, aber eine rot-grüne Koalition ist wieder möglich. In Schleswig-Holstein schneidet die SPD als einzige Partei erheblich über dem Bundesdurchschnitt ab (um 4,4%). [[Bettina Hagedorn]] und [[Gabriele Hiller-Ohm]] werden neu in den Bundestag gewählt.
  
== Oktober ==
+
==Oktober==
 +
 
 
*[[Andreas Breitner]] wird im 1. Wahlgang zum Bürgermeister der Stadt [[Ortsverein Rendsburg|Rendsburg]] gewählt.
 
*[[Andreas Breitner]] wird im 1. Wahlgang zum Bürgermeister der Stadt [[Ortsverein Rendsburg|Rendsburg]] gewählt.
  
== November ==
+
==November==
 +
 
 
*[[Cornelie Sonntag-Wolgast]] wird Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag.
 
*[[Cornelie Sonntag-Wolgast]] wird Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag.
 
*[[8. November|8.]]-[[9. November]] - Das von [[Uwe Danker]] geleitete [[Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte]] in Schleswig begeht sein zehnjähriges Bestehen mit einer Konferenz zu ''Nationalsozialismus in der Region''.
 
*[[8. November|8.]]-[[9. November]] - Das von [[Uwe Danker]] geleitete [[Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte]] in Schleswig begeht sein zehnjähriges Bestehen mit einer Konferenz zu ''Nationalsozialismus in der Region''.
  
== Dezember ==
+
==Dezember==
 +
 
 
*[[3. Dezember]] - [[Uta Thießenhusen]] tritt aus der SPD aus und legt ihr Mandat in der Stadtvertretung von [[Ortsverein Reinbek|Reinbek]] nieder.
 
*[[3. Dezember]] - [[Uta Thießenhusen]] tritt aus der SPD aus und legt ihr Mandat in der Stadtvertretung von [[Ortsverein Reinbek|Reinbek]] nieder.
  
== Nicht datiert ==
+
==Nicht datiert==
 +
 
 
*[[Torsten Albig]] wird Dezernent für Personal, Ordnung und Kultur bei der Landeshauptstadt Kiel und wechselt in den [[Kreisverband Kiel]].
 
*[[Torsten Albig]] wird Dezernent für Personal, Ordnung und Kultur bei der Landeshauptstadt Kiel und wechselt in den [[Kreisverband Kiel]].
*Die Stadt Berlin verleiht [[Egon Bahr]] die Ehrenbürgerwürde.  
+
*Die Stadt Berlin verleiht [[Egon Bahr]] die Ehrenbürgerwürde.
 
*[[Andreas Beran]] übernimmt den Vorsitz des [[Kreisverband Segeberg|Kreisverbandes Segeberg]].
 
*[[Andreas Beran]] übernimmt den Vorsitz des [[Kreisverband Segeberg|Kreisverbandes Segeberg]].
 
*[[Janneke Hess]] gibt den Landesvorsitz der [[Jusos]] an [[Anke Nöbel]] ab.
 
*[[Janneke Hess]] gibt den Landesvorsitz der [[Jusos]] an [[Anke Nöbel]] ab.

Version vom 20. Oktober 2020, 23:44 Uhr

In Schleswig-Holstein regiert weiterhin die SPD in Koalition mit den GRÜNEN unter Ministerpräsidentin Heide Simonis. SPD-Landesvorsitzender ist Franz Thönnes.

Im Bund regiert auch nach der Bundestagswahl eine rot-grüne Koalition unter Bundeskanzler Gerhard Schröder. SPD-Vorsitzender bleibt ebenfalls Gerhard Schröder.

Zum Jahresbeginn löst der Euro als Zahlungsmittel die D-Mark und die Landeswährungen in weiteren 11 europäischen Ländern ab, die gemeinsam den ursprünglichen "Euro-Währungsraum" (oder die "Euro-Zone") bilden.

Deutschland verweigert sich, wie auch einige andere EU-Staaten, amerikanischen Plänen zu einem Angriff auf den Irak. Erkenntnisse der britischen und amerikanischen Geheimdienste, dass der Irak im Besitz von Massenvernichtungswaffen sei, werden bezweifelt; ein Krieg erscheint weder sachlich noch strategisch gerechtfertigt.

Januar

Februar

März

April

Mai

  • 3. Mai - Michael Bürsch schließt seine Arbeit als Vorsitzender der Enquete-Kommission Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements mit der Vorlage des Abschlussberichts vor dem Bundestag ab.
  • 6. Mai - Der 2. Parlamentarische Untersuchungsausschusses (Untersuchungsausschuss zur Klärung von Rechtsverletzungen) nimmt seine Arbeit auf. Stellvertretender Vorsitzender wird Rolf Fischer.

Juni

Juli

  • Jörn Thießen wechselt aus dem Verteidigungsministerium als Professor zum Sozialwissenschaftlichen Institut der Bundeswehr (SOWI) in München.

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datiert