Arbeitskreis: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
(https://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-beziehungsweise-genauer-gesagt-a-308818.html)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''Arbeitskreise''' bzw. Projektgruppen oder Themenforen auf Landesebene kann der [[Landesvorstand]] einrichten, auf Kreisebene der jeweilige [[Kreisverband]]. In ihnen können auch Nichtmitglieder mitarbeiten. Arbeitskreise und Themenforen haben Antrags- und Rederecht für die Parteitage der Ebene, auf der sie arbeiten, also Landesarbeitskreise für [[Landesparteitag|Landesparteitage]], kommunale Arbeitskreise für die jeweiligen Kreisparteitage.<ref>''[https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Parteiorganisation/Organisationsstatut.pdf Organisationsstatut der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands]'', § 10(2), S. 16</ref> Sie haben, da sie sich auch auf kurzlebige Themen beziehen können, einen geringeren Status als die [[Arbeitsgemeinschaft|Arbeitsgemeinschaften]].
+
'''Arbeitskreise''' oder Projektgruppen oder Themenforen auf Landesebene kann der [[Landesvorstand]] einrichten, auf Kreisebene der jeweilige [[Kreisverband]]. In ihnen können auch Nichtmitglieder mitarbeiten. Arbeitskreise und Themenforen haben Antrags- und Rederecht für die Parteitage der Ebene, auf der sie arbeiten, also Landesarbeitskreise für [[Landesparteitag|Landesparteitage]], kommunale Arbeitskreise für die jeweiligen Kreisparteitage.<ref>''[https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Parteiorganisation/Organisationsstatut.pdf Organisationsstatut der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands]'', § 10(2), S. 16</ref> Sie haben, da sie sich auch auf kurzlebige Themen beziehen können, einen geringeren Status als die [[Arbeitsgemeinschaft|Arbeitsgemeinschaften]].
  
 
=== Aktuell ===
 
=== Aktuell ===

Aktuelle Version vom 26. November 2019, 11:24 Uhr

Arbeitskreise oder Projektgruppen oder Themenforen auf Landesebene kann der Landesvorstand einrichten, auf Kreisebene der jeweilige Kreisverband. In ihnen können auch Nichtmitglieder mitarbeiten. Arbeitskreise und Themenforen haben Antrags- und Rederecht für die Parteitage der Ebene, auf der sie arbeiten, also Landesarbeitskreise für Landesparteitage, kommunale Arbeitskreise für die jeweiligen Kreisparteitage.[1] Sie haben, da sie sich auch auf kurzlebige Themen beziehen können, einen geringeren Status als die Arbeitsgemeinschaften.

Aktuell

Das Kulturforum Schleswig-Holstein e.V. sei hier der Vollständigkeit halber genannt; es ist jedoch kein Arbeitskreis im eigentlichen Sinne, sondern eine parteinahe Organisation.

Nicht mehr bestehend

Quellen