Bezirksparteitag 1954, Kiel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Zeile 1: Zeile 1:
Kernthema des außerordentlichen Bezirksparteitages vom 4. Juli 1954 in Kiel war die Wiedervereinigung der [[Sozialdemokratischen Partei Flensburgs (SPF)]] mit der SPD Schleswig-Holstein. Die Flensburger Parteiorganisation war Mitte 1946 wegen ihrer Politik, die auf einen Anschluss an Dänemark abzielte, auf die Initiative den Bundesvorsitzenden [[Kurt Schumacher]] aus der Partei ausgeschlossen worden. 
{{Parteitag
|Titel        = Landesparteitag Kiel 1954
|DatumVon      = 19540704
|DatumBis      =
|Location      =
|Straße        =
|Hausnummer    =
|PLZ          =
|Ort          = Kiel  
|Gliederung    = Landesverband Schleswig-Holstein
|Ordentlich    = 0
|Wahlkonferenz = 0
}}


[[Kategorie:Landesparteitag|1954]]
Kernthema des außerordentlichen Bezirksparteitages vom 4. Juli 1954 in Kiel war die Wiedervereinigung der [[Sozialdemokratischen Partei Flensburgs (SPF)]] mit der SPD Schleswig-Holstein. Die Flensburger Parteiorganisation war Mitte 1946 wegen ihrer Politik, die auf einen Anschluss an Dänemark abzielte, auf die Initiative den Bundesvorsitzenden [[Kurt Schumacher]] aus der Partei ausgeschlossen worden.

Version vom 12. Oktober 2013, 01:29 Uhr

Landesparteitag Kiel 1954
4. Juli 1954
Kiel
Siehe auch: Beschlussdatenbank


Kernthema des außerordentlichen Bezirksparteitages vom 4. Juli 1954 in Kiel war die Wiedervereinigung der Sozialdemokratischen Partei Flensburgs (SPF) mit der SPD Schleswig-Holstein. Die Flensburger Parteiorganisation war Mitte 1946 wegen ihrer Politik, die auf einen Anschluss an Dänemark abzielte, auf die Initiative den Bundesvorsitzenden Kurt Schumacher aus der Partei ausgeschlossen worden.