Frieda Bendfeldt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
K (Textersetzung - „== Quellen ==“ durch „== Einzelnachweise ==“)
 
Zeile 40: Zeile 40:
 
*Am [[19. Januar]] [[1978]] wurde sie für die Betreuung von Flüchtlingen, Alten und Kindern mit der [[Andreas-Gayk-Medaille]] der Landeshauptstadt Kiel ausgezeichnet.<ref>''Kieler Nachrichten'', 18.6.1983</ref>
 
*Am [[19. Januar]] [[1978]] wurde sie für die Betreuung von Flüchtlingen, Alten und Kindern mit der [[Andreas-Gayk-Medaille]] der Landeshauptstadt Kiel ausgezeichnet.<ref>''Kieler Nachrichten'', 18.6.1983</ref>
  
== Quellen ==
+
== Einzelnachweise ==
 
<references />
 
<references />
  

Aktuelle Version vom 30. September 2020, 21:16 Uhr

Frieda Bendfeldt
Frieda Bendfeldt
Geboren: 18. Juli 1904
Gestorben: 15. Juni 1983

Frieda Bendfeldt, * 18. Juli 1904 in Kiel, † 15. Juni 1983 in Kiel. Verheiratet. Mitglied der SPD seit den 1920er Jahren.

Werdegang

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. Wikipedia, abgerufen 18.11.2015
  2. Kieler Nachrichten, 18.6.1983