Hugo Stührk

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Version vom 19. Januar 2020, 21:26 Uhr von CBE kielpower (Diskussion | Beiträge) (→‎Partei & Politik)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Hugo Stührk
Hugo Stührk









Hugo Stührk, * um 1900, Gärtner und Maurer, Suchsdorfer Kommunalpolitiker und Reichsbannermann

Leben & Beruf

Hugo Stührk (ganz rechts) im Kreise der Familie um 1950, hinter ihm seine Frau Anna, sitzend die Eltern
  • Hugo war der älteste Bruder von 4 (3 Jungs und 1 Mädchen): 1. Hugo, 2. Max, 3. Hertha, 4. Ewald
  • Seine Frau heißt Anna
  • Vater: Max Stührk
  • ca. 1900 geboren in Kiel, ca. 80 Jahre alt geworden
  • Beruflich: Gärtner gelernt, nach dem Krieg umgeschult zum Maurer, um alles wieder aufbauen zu können
  • kein Fronteinsatz als Soldat, er war an der Flak (Flugabwehr), sein Bruder Max ist im Krieg gefallen
  • Hatte später einen Sohn und eine Tochter, Heinz und Irmgard [1]

Partei & Politik

  • Mitglied der SPD vor und nach der NS-Zeit, örtliche Vertrauensperson in der Zeit der Wiedergründung des Ortsverein Suchsdorf, keine spätere Mitgliedschaft im Vorstand belegt
  • sein Vater Max war auch in der SPD
  • Tambourmajor des Reichsbanners Suchsdorf-Kronshagen
  • zeitweilig Mitglied des Gemeinderats und des ersten Ortsbeirats

Quellen

  1. Alle persönlichen Informationen: Gespräch mit seinem Neffen im Dezember 2019