Jusos - Landesausschuss: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
=== Vorstand ===
 
=== Vorstand ===
 
Der Landesausschuss wählt aus seiner Mitte auf der ersten Sitzung nach der ordentlichen Landeskonferenz für ein Jahr einen quotierten Vorstand (Vorsitzende/r, stellv. Vorsitzende/r).  
 
Der Landesausschuss wählt aus seiner Mitte auf der ersten Sitzung nach der ordentlichen Landeskonferenz für ein Jahr einen quotierten Vorstand (Vorsitzende/r, stellv. Vorsitzende/r).  
 +
*ab [[2019]]: [[Victoria Kuczka]], [[Jandrik Meichsner]]
 
*[[2018]] & 2018-2019: [[Christoph Beeck]], [[Victoria Kuczka]]
 
*[[2018]] & 2018-2019: [[Christoph Beeck]], [[Victoria Kuczka]]
 
*[[2016]]-2018: [[Christoph Beeck]], [[Sinja Brandt]]
 
*[[2016]]-2018: [[Christoph Beeck]], [[Sinja Brandt]]

Aktuelle Version vom 11. September 2019, 18:06 Uhr

Der Landesausschuss ist das höchste beschlussfassende Gremium der Jusos zwischen den jährlichen Landeskonferenzen. Er ist Schnittstelle der Kommunikation der Kreisverbände untereinander und dient als politisches Diskussionsforum. Der Landesausschuss berät den Landesvorstand und fördert durch eigene Initiativen die Willensbildung im Verband. Der Landesvorstand informiert den Landesausschuss über seine Planungen und gefassten Beschlüsse. Vertreterinnen und Vertreter im Bundesauschuss sowie in den Arbeitsgruppen des Bundesverbandes berichten dem Landesausschuss.

Zusammensetzung

Es gibt 37 stimmberechtigte Delegierte. Sie werden in geheimer Wahl von den Kreisvollversammlungen der 15 Kreisverbände in Schleswig-Holstein gewählt. Mitglieder des Landesvorstands können keine stimmberechtigten Mitglieder des Landesausschusses sein. Jeder Kreisverband entsendet mindestens eine/n Delegierte/n (Grundmandat). Die restlichen 22 Delegierten werden auf die Kreise entsprechend deren prozentualen Anteil an der Gesamtzahl der Mitglieder im Landesverband der JungsozialistInnen in der SPD Schleswig-Holstein nach dem Hare-NiemeyerVerfahren verteilt. Mitglieder des Landesausschusses mit beratender Stimme sind die Mitglieder des Landesvorstandes, die Vertreterinnen oder Vertreter im Bundesausschuss und in den Arbeitsgruppen des Bundesverbandes.

Zusammenkunft

Der Landesausschuss wird mindestens zweimal im Jahr durch den Vorstand des Landesauschusses unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Der Landesvorstand leistet dabei organisatorische Unterstützung. Darüber hinaus ist der Landesausschuss einzuberufen auf Antrag von mindestens drei Kreisverbänden.

Vorstand

Der Landesausschuss wählt aus seiner Mitte auf der ersten Sitzung nach der ordentlichen Landeskonferenz für ein Jahr einen quotierten Vorstand (Vorsitzende/r, stellv. Vorsitzende/r).

Quellen

Richtlinie der Jusos SH