Max Feddersen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
(Die Seite wurde neu angelegt: „SPD Vertreter nach der Kommunalwahl vom 12.3.1933.in Westerland/Sylt Verhaftet am 22.8.1944 im Verlauf der "Gewitter"Verhaftungswelle Ertrunken beim Untergang…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
SPD Vertreter nach der Kommunalwahl vom 12.3.1933.in Westerland/Sylt
+
{{Person
Verhaftet am 22.8.1944 im Verlauf der "Gewitter"Verhaftungswelle
+
|Vorname = Max
Ertrunken beim Untergang der "Cap Arkona" am 3.5 1945 nach dem Bombardement durch englische Kampfbomber
+
|Nachname = Feddersen
 +
|Titel =
 +
|geboren =
 +
|Geburtsort =
 +
|gestorben =
 +
|Sterbeort =
 +
|Geschlecht = Mann
 +
|Foto =
 +
|Landesvorsitz = 0
 +
|stellvLandesvorsitz = 0
 +
|LandesvorstandBeisitz = 0
 +
|Schatzmeister = 0
 +
|Fraktionsvorsitz = 0
 +
|MP = 0
 +
|Spitzenkandidatur = 0
 +
|MdB = 0
 +
|MdBWahlperioden =
 +
|MdL = 0
 +
|MdLWahlperioden =
 +
|MdEP = 0
 +
|MdEPWahlperioden =
 +
|LandesministerIn = 0
 +
|LandesstaatssekretärIn = 0
 +
|BundesministerIn = 0
 +
|BundesstaatssekretärIn = 0
 +
}}
 +
'''Max Feddersen''', geb. ? in ?; ?. Mitglied der SPD.
 +
 
 +
In der schon von den Nationalsozialisten dominierten [[Kommunalwahl 1933|Kommunalwahl]] vom [[12. März]] [[1933]] wurde er in [[Ortsverein Sylt|Westerland/Sylt]] in den Gemeinderat gewählt. Am [[22. August]] [[1944]] verhafteten ihn die Nazis im Verlauf der [[Aktion Gewitter|"Gewitter"-Verhaftungswelle]]; er wurde wohl wie die meisten seiner Schicksalsgenossen ins KZ Neuengamme gebracht. Er ertrank beim Untergang der [[CAP ARKONA]] am [[3. Mai]] [[1945]] in der Neustädter Bucht.
 +
 
 +
[[Kategorie:Widerstand|Feddersen, Max]]

Version vom 23. Juni 2018, 20:38 Uhr

Noch kein Foto vorhanden
Max Feddersen



Max Feddersen, geb. ? in ?; ?. Mitglied der SPD.

In der schon von den Nationalsozialisten dominierten Kommunalwahl vom 12. März 1933 wurde er in Westerland/Sylt in den Gemeinderat gewählt. Am 22. August 1944 verhafteten ihn die Nazis im Verlauf der "Gewitter"-Verhaftungswelle; er wurde wohl wie die meisten seiner Schicksalsgenossen ins KZ Neuengamme gebracht. Er ertrank beim Untergang der CAP ARKONA am 3. Mai 1945 in der Neustädter Bucht.