Unser RUSSEE: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
''' ''Unser RUSSEE'' ''' ist die Zeitung des [[Ortsverein Russee-Hammer|Ortsvereins Russee-Hammer]]. Sie erscheint seit Juni [[1988]] vierteljährlich und wird kostenlos an alle Haushalte im Ortsvereinsgebiet verteilt.
 
''' ''Unser RUSSEE'' ''' ist die Zeitung des [[Ortsverein Russee-Hammer|Ortsvereins Russee-Hammer]]. Sie erscheint seit Juni [[1988]] vierteljährlich und wird kostenlos an alle Haushalte im Ortsvereinsgebiet verteilt.
  
== Gründung ==
+
== Gründung & Geschichte ==
 
[[Datei:Unser_Russee_1988_06.jpg|200px|thumb|right|Ausgabe 1]]
 
[[Datei:Unser_Russee_1988_06.jpg|200px|thumb|right|Ausgabe 1]]
"Wir wollen ein Informationsblatt der SPD für die Russeer Bürgerinnen und Bürger machen", beschlossen einige Mitglieder des [[Ortsverein Russee|Ortsvereins Russee]] im Januar 1988. Zu den Zeitungsmachern der ersten Stunde gehörten [[Alwin Schmalz]], [[Otto Gerlach]], [[Olaf Busack]], [[Michael Wagner]] sowie [[Jutta Bohnenberger|Jutta]] und [[Manfred Bohnenberger]].
+
"Wir wollen ein Informationsblatt der SPD für die Russeer Bürgerinnen und Bürger machen", beschlossen einige Mitglieder des [[Ortsverein Russee|Ortsvereins Russee]] im Januar [[1988]]. Zu den Zeitungsmachern der ersten Stunde gehörten [[Jutta Bohnenberger|Jutta]] und [[Manfred Bohnenberger]], [[Olaf Busack]], [[Otto Gerlach]], [[Alwin Schmalz]] und [[Michael Wagner]].
  
 
Vier Seiten A5-Format mit Schreibmaschine, Klebebuchstaben und viel Spaß, so bastelte man an der ersten Zeitungsausgabe. Auf Anzeigenwerbung wurde verzichtet. Auflage: 2.000 fotokopierte Exemplare, die in ehrenamtlicher Arbeit kostenlos an alle Haushalte in Russee verteilt wurden.  
 
Vier Seiten A5-Format mit Schreibmaschine, Klebebuchstaben und viel Spaß, so bastelte man an der ersten Zeitungsausgabe. Auf Anzeigenwerbung wurde verzichtet. Auflage: 2.000 fotokopierte Exemplare, die in ehrenamtlicher Arbeit kostenlos an alle Haushalte in Russee verteilt wurden.  
  
== Geschichte ==
 
 
Seitdem wird ''Unser RUSSEE'' viermal jährlich - grundsätzlich im März, Juni, September und Dezember - unabhängig von Wahlen herausgegeben. Seit [[1991]] erscheint die Zeitung mit Anzeigenwerbung und im Zweifarbendruck.  
 
Seitdem wird ''Unser RUSSEE'' viermal jährlich - grundsätzlich im März, Juni, September und Dezember - unabhängig von Wahlen herausgegeben. Seit [[1991]] erscheint die Zeitung mit Anzeigenwerbung und im Zweifarbendruck.  
  
 
Seit der Vereinigung mit dem [[Ortsverein Hammer]] [[2007]] wird die SPD-Zeitung auch dort verteilt. Inzwischen wird sie in einer Auflage von 4.200 pro Ausgabe gedruckt und erreicht etwa 9.000 Menschen im Ortsvereinsgebiet.
 
Seit der Vereinigung mit dem [[Ortsverein Hammer]] [[2007]] wird die SPD-Zeitung auch dort verteilt. Inzwischen wird sie in einer Auflage von 4.200 pro Ausgabe gedruckt und erreicht etwa 9.000 Menschen im Ortsvereinsgebiet.
  
Dem Redaktionsteam gehörten über die Jahre u.a. [[Robert Bartels]], [[Birgit Conjé]], [[Frank Hornschu]], [[Ingrid Jöhnk|Ingrid]] und [[Winfried Jöhnk]], [[Ruth Kasulke]], [[Dirk Lerche]], [[Eckhard Frenzke]], [[Christin Pries]], [[Walter Siebke|Walter]] und [[Ute Siebke]] sowie [[Hans Steen]] an. Durchgehend dabei war nur [[Olaf Busack]], der für dieses Engagement [[2008]] mit der [[Willy-Brandt-Medaille]] geehrt wurde.
+
Dem Redaktionsteam gehörten über die Jahre u.a. [[Robert Bartels]], [[Birgit Conjé]], [[Eckhard Frenzke]], [[Frank Hornschu]], [[Ingrid Jöhnk|Ingrid]] und [[Winfried Jöhnk]], [[Ruth Kasulke]], [[Dirk Lerche]], [[Christin Pries]], [[Walter Siebke|Walter]] und [[Ute Siebke]] sowie [[Hans Steen]] an. Durchgehend dabei war nur [[Olaf Busack]], der für dieses Engagement auch geehrt wurde.
  
 
== Jubiläen ==
 
== Jubiläen ==
 +
==== 20 Jahre ''Unser RUSSEE'' ====
 +
Mitbegründer und "Chefredakteur" [[Olaf Busack]] wurde am [[28. September]] [[2008]] während der Feier "20 Jahre SPD-Zeitung" mit der [[Willy-Brandt-Medaille]] ausgezeichnet. In seiner Rede hob Kreisvorsitzender [[Rolf Fischer]] Olafs außergewöhnliches Engagement für die Zeitung hervor.
  
==== 20 Jahre „Unser RUSSEE" ====
+
Am [[12. Mai]] [[2013]] feierte der OV Russee-Hammer mit vielen Gästen 25 Jahre und 100 Ausgaben ''Unser RUSSEE''. Kreisvorsitzender [[Jürgen Weber]] begrüßte u. a. Stadtpräsidentin [[Cathy Kietzer]], die Ratsmitglieder [[Falk Stadelmann]] und [[Rüdiger Karschau]] sowie den Ehrenvorsitzenden der SPD Russee-Hammer, [[Siegfried Schmidt]]. In seiner Rede hob er hervor:
Zur Feier "20 Jahre SPD-Zeitung" am [[28. September]] [[2008]] konnte Kreisvorsitzender [[Rolf Fischer]] den Mitbegründer und "Chefredakteur" [[Olaf Busack]] mit der [[Willy-Brandt-Medaille]] auszeichnen.
 
 
 
Am [[12. Mai]] [[2013]] feierte der OV Russee-Hammer mit vielen Gästen 25 Jahre und 100 Ausgaben ''Unser RUSSEE''. Kreisvorsitzender [[Jürgen Weber]] begrüßte u. a. Stadtpräsidentin [[Cathy Kietzer]], die Ratsherren [[Falk Stadelmann]] und [[Rüdiger Karschau]] sowie den Ehrenvorsitzender der SPD Russee-Hammer, [[Siegfried Schmidt]]. In seiner Rede hob er hervor:
 
 
: "Zahlreiche ehrenamtliche Zeitungszustellerinnen und –zusteller sorgen in ihrer Freizeit und zu jeder Jahreszeit dafür, dass die Zeitung auch ihren Weg in die Briefkästen in Russee, Hammer und Demühlen findet." [[Datei:Unser_Russee_100._Ausgabe.jpg|200px|thumb|100. Ausgabe]]
 
: "Zahlreiche ehrenamtliche Zeitungszustellerinnen und –zusteller sorgen in ihrer Freizeit und zu jeder Jahreszeit dafür, dass die Zeitung auch ihren Weg in die Briefkästen in Russee, Hammer und Demühlen findet." [[Datei:Unser_Russee_100._Ausgabe.jpg|200px|thumb|100. Ausgabe]]
  
==== 30 Jahre „Unser RUSSEE" ====
+
==== 30 Jahre ''Unser RUSSEE'' ====
                                                                               
+
[[2018]] feierte die Zeitung mit der 120. Ausgabe und vielen Gästen aus Bundes- und Landespolitik, ehemaligen sowie aktuellen Redaktionsmitgliedern in den Räumen der SPD-Landtagsfraktion das 30jährige Jubiläum.
2018 feierte die Zeitung mit der 120. Ausgabe und vielen Gästen aus Bundes- und Landespolitik, ehemaligen sowie aktuellen Redaktionsmitgliedern in den Räumen der  
 
SPD-Landtagsfraktion das 30jährige Jubiläum.
 
  
Mathias Stein, Kieler Bundestagsabgeordnete und Bernd Heinemann, Kieler Landtagsabgeordnete, hoben die Leistung des Ortsvereins Russee-Hammer hervor.  
+
Kiels Bundestagsabgeordneter [[Mathias Stein]] und die Landtagsabgeordneten [[Bernd Heinemann]] und [[Özlem Ünsal]] hoben die Leistung des [[Ortsverein Russee-Hammer|Ortsvereins Russee-Hammer]] hervor. Özlem Ünsal betonte die Kontuinität des Engagements mit dem Worten: "30 Jahre ehrenamtliche Arbeit – das  soll man erstmal schaffen!"
Die Kieler Landtagsabgeordnete Özlem Ünsal betonte die Kontuinität das Engagement mit dem Worten: „30 Jahre ehrenamtliche Arbeit – das  soll man erstmal schaffen“.
 
  
 
== Heute ==
 
== Heute ==
Zeile 37: Zeile 32:
 
Aus dem Ortsbeirat Russee/Hammer berichten ebenfalls SPD-Mandatsträger.  
 
Aus dem Ortsbeirat Russee/Hammer berichten ebenfalls SPD-Mandatsträger.  
  
Die Landtagsabgeordneten - [[Ruth Springer]], [[Klaus-Dieter Müller]] und [[Jürgen Weber]] - widmeten sich landespolitischen Themen. Über bundespolitische Ereignisse berichteten regelmäßig die Kieler Bundestagsabgeordneten, zunächst [[Norbert Gansel]], dann sein Nachfolger [[Hans-Peter Bartels]].
+
Die Landtagsabgeordneten - [[Ruth Springer]], [[Klaus-Dieter Müller]], [[Jürgen Weber]] und [[Özlem Ünsal]] - widmeten sich landespolitischen Themen. Über bundespolitische Ereignisse berichteten regelmäßig die Kieler Bundestagsabgeordneten, zunächst [[Norbert Gansel]], dann seine Nachfolger [[Hans-Peter Bartels]] und [[Mathias Stein]].
 
   
 
   
Die Blattmacher wollen auch künftig lebendige Stadtteile fördern, das Stadtteilbewusstsein stärken, zum Informationsaustausch und zur Meinungsbildung in den und über die Stadtteile Russee und Hammer beitragen und selbstverständlich auch Werbung für sozialdemokratische Politik machen.  
+
Das Team um ''Unser RUSSEE'' will auch künftig lebendige Stadtteile fördern, das Stadtteilbewusstsein stärken, zum Informationsaustausch und zur Meinungsbildung in den und über die Stadtteile Russee und Hammer beitragen und selbstverständlich auch Werbung für sozialdemokratische Politik machen.  
  
  

Aktuelle Version vom 15. Januar 2020, 15:48 Uhr

Unser RUSSEE ist die Zeitung des Ortsvereins Russee-Hammer. Sie erscheint seit Juni 1988 vierteljährlich und wird kostenlos an alle Haushalte im Ortsvereinsgebiet verteilt.

Gründung & Geschichte

Ausgabe 1

"Wir wollen ein Informationsblatt der SPD für die Russeer Bürgerinnen und Bürger machen", beschlossen einige Mitglieder des Ortsvereins Russee im Januar 1988. Zu den Zeitungsmachern der ersten Stunde gehörten Jutta und Manfred Bohnenberger, Olaf Busack, Otto Gerlach, Alwin Schmalz und Michael Wagner.

Vier Seiten A5-Format mit Schreibmaschine, Klebebuchstaben und viel Spaß, so bastelte man an der ersten Zeitungsausgabe. Auf Anzeigenwerbung wurde verzichtet. Auflage: 2.000 fotokopierte Exemplare, die in ehrenamtlicher Arbeit kostenlos an alle Haushalte in Russee verteilt wurden.

Seitdem wird Unser RUSSEE viermal jährlich - grundsätzlich im März, Juni, September und Dezember - unabhängig von Wahlen herausgegeben. Seit 1991 erscheint die Zeitung mit Anzeigenwerbung und im Zweifarbendruck.

Seit der Vereinigung mit dem Ortsverein Hammer 2007 wird die SPD-Zeitung auch dort verteilt. Inzwischen wird sie in einer Auflage von 4.200 pro Ausgabe gedruckt und erreicht etwa 9.000 Menschen im Ortsvereinsgebiet.

Dem Redaktionsteam gehörten über die Jahre u.a. Robert Bartels, Birgit Conjé, Eckhard Frenzke, Frank Hornschu, Ingrid und Winfried Jöhnk, Ruth Kasulke, Dirk Lerche, Christin Pries, Walter und Ute Siebke sowie Hans Steen an. Durchgehend dabei war nur Olaf Busack, der für dieses Engagement auch geehrt wurde.

Jubiläen

20 Jahre Unser RUSSEE

Mitbegründer und "Chefredakteur" Olaf Busack wurde am 28. September 2008 während der Feier "20 Jahre SPD-Zeitung" mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. In seiner Rede hob Kreisvorsitzender Rolf Fischer Olafs außergewöhnliches Engagement für die Zeitung hervor.

Am 12. Mai 2013 feierte der OV Russee-Hammer mit vielen Gästen 25 Jahre und 100 Ausgaben Unser RUSSEE. Kreisvorsitzender Jürgen Weber begrüßte u. a. Stadtpräsidentin Cathy Kietzer, die Ratsmitglieder Falk Stadelmann und Rüdiger Karschau sowie den Ehrenvorsitzenden der SPD Russee-Hammer, Siegfried Schmidt. In seiner Rede hob er hervor:

"Zahlreiche ehrenamtliche Zeitungszustellerinnen und –zusteller sorgen in ihrer Freizeit und zu jeder Jahreszeit dafür, dass die Zeitung auch ihren Weg in die Briefkästen in Russee, Hammer und Demühlen findet."
100. Ausgabe

30 Jahre Unser RUSSEE

2018 feierte die Zeitung mit der 120. Ausgabe und vielen Gästen aus Bundes- und Landespolitik, ehemaligen sowie aktuellen Redaktionsmitgliedern in den Räumen der SPD-Landtagsfraktion das 30jährige Jubiläum.

Kiels Bundestagsabgeordneter Mathias Stein und die Landtagsabgeordneten Bernd Heinemann und Özlem Ünsal hoben die Leistung des Ortsvereins Russee-Hammer hervor. Özlem Ünsal betonte die Kontuinität des Engagements mit dem Worten: "30 Jahre ehrenamtliche Arbeit – das soll man erstmal schaffen!"

Heute

Unser RUSSEE nimmt heute einen festen Platz im Verteilungsgebiet ein und ist als Teil der Russeer und Hammeraner Sozialdemokratie auch künftig nicht wegzudenken.

Der Schwerpunkt liegt wie schon immer auf Artikeln, Berichten und Hintergrundinformationen über wichtige kommunalpolitische Diskussionen und Entscheidungen vor Ort durch die jeweiligen Ratsmitglieder - Otto Gerlach, Ingrid Jöhnk (früher SPD, heute Bündnis 90/Grüne), Jürgen Hahn und Michael Wagner.

Aus dem Ortsbeirat Russee/Hammer berichten ebenfalls SPD-Mandatsträger.

Die Landtagsabgeordneten - Ruth Springer, Klaus-Dieter Müller, Jürgen Weber und Özlem Ünsal - widmeten sich landespolitischen Themen. Über bundespolitische Ereignisse berichteten regelmäßig die Kieler Bundestagsabgeordneten, zunächst Norbert Gansel, dann seine Nachfolger Hans-Peter Bartels und Mathias Stein.

Das Team um Unser RUSSEE will auch künftig lebendige Stadtteile fördern, das Stadtteilbewusstsein stärken, zum Informationsaustausch und zur Meinungsbildung in den und über die Stadtteile Russee und Hammer beitragen und selbstverständlich auch Werbung für sozialdemokratische Politik machen.