Friedrich Plagmann

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Friedrich Plagmann
Friedrich Plagmann









Friedrich Otto Plagmann aus Schacht-Audorf gehörte dem Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold an und wurde von den Nazis am 24. Juni 1936 verhaftet, weil er Flugblätter verteilte sowie an heimlichen Zusammenkünften teilgenahm.

Zwei Tage nach seiner Verhaftung erhielt die Familie die Mitteilung, daß er sich selbst in seiner Zelle erhängt habe. Nach der Überführung wurde dann festgestellt, wie sehr er offenbar gequält worden war; der Körper wies viele grüne und blaue Flecken auf und das Gesicht war wegen der starken Schwellungen ganz entstellt.[1]

Friedrich Plagmann war verheiratet mit Gertrud Juliane Plagmann.

Gedenken

2015 wurde in Schacht-Audorf ein Stolperstein für Friedrich Plagmann gesetzt.[2]

Einzelnachweise