Rotkielchen

Titelbild der Erstausgabe

Rotkielchen ist seit mehr als 40 Jahren die Zeitschrift der Kieler Jusos. Im A 4-Format verbreitet sie regelmäßig angriffslustige, aber auch sachlich fundierte Artikel.

Geschichte

Im Sommer 1971 berichteten die Kieler Nachrichten zum ersten Mal, es sei in Kiel die Herausgabe einer Juso-Zeitung geplant.[1] Anfang 1972 stand auch der Name fest: "Angekündigt wurde, daß demnächst im Kieler Stadtgebiet die Jusozeitung Rotkielchen mit einer Anfangsauflage von 5000 Exemplaren vornehmlich an Lehrlinge und Schüler verteilt werden solle."[2]

Nach Angaben der Redaktion sind seit März 1972 über 150 Ausgaben erschienen.[3] Dabei gab es verschiedene Auflagenstärken und einen wiederholt wechselnden Erscheinungsrhythmus.

In den ersten Jahren fand sich folgendes Selbstverständnis im Impressum:

"Rotkielchens Macher sind überzeugt davon, dass die kapitalistische Gesellschaft verändert werden muss hin zu einem freiheitlichen, demokratischen Sozialismus. Auf dem Weg dorthin müssen Lernprozesse durchlaufen werden, zu denen Rotkielchen einen Beitrag leisten will."[4]

Zahlreiche interessante Informationen und Berichte über frühere Themen, Redaktionen und Arbeitsweisen können in der Jubiläumsausgabe nachgelesen werden.

Aktuell

Seit einigen Jahren erscheint das Rotkielchen zweimal im Jahr mit einem Umfang von 16 Seiten. Die Auflage liegt bei 2000 Exemplaren. Seit 2013 (Ausgabe 42/1) hat sich die Kategorie "Pro & Contra" in der Heftmitte etabliert, bei der ein Thema von zwei Redaktionsmitgliedern unterschiedlich betrachtet wird. Seit der Ausgabe 43/2 konnten die Leserinnen und Leser bis 2015 zu dem jeweils behandelten Thema im Internet abstimmen.

Das Rotkielchen kann auch über ein Förder-Abo bezogen werden

Galerie

Einige Cover aus allen Jahrzehnten sind in der folgenden Galerie zu sehen.

Ausgaben

Die Nummerierung ist fortlaufend, ihre Art hat sich im Laufe der Jahre geändert (heute Nummer im Jahrgang, früher Monat). Die Titel sind inoffiziell und ergeben sich in der Regel aus dem Titelbild.

  • 2017: 45/2: Imagewechsel bei der SPD, 46/1: SPD Schleswig-Holstein: Vorsicht, frisch saniert!
  • 2016: 44/2: Neues von Büttenrednern, 45/1: Ulf Kämpfers Trophäen aus San Francisco
  • 2015: 44/1: Das neue Asylkritik 6er-Pack
  • 2014: 43/1: Schulz-mehr als nur heiße Luft, 43/2: Jedenfalls ist es besser ein eckiges Etwas zu sein als ein rundes Nichts!
  • 2013: 42/1: Mutti fix&fertig, 42/2: Shades of Red
  • 2012: 40/1: Die Ampel steht, 41/2: 40 Jahre Rotkielchen
  • 2011: 38/2: Ist das Kunst oder kann das weg?, 39/1: Gedanken zur SPD an der Waterkant, 39/2: Wer setzt jetzt noch auf Schwarz?
  • 2010: 38/1: Die Koalition der geistig politischen Wende
  • 2009: 37/1: Fresh Wind of Change, 37/2: Oscar Wilde zur Lage der SPD
  • 2008:
  • 2007: 35/1: Kiel Selling City
  • 2006:
  • 2005: 33/1: Wir sind die Zukunft
  • 2004:

(unvollständig)

Zahlreiche Ausgaben der jüngeren Zeit sind im Rotkielchen-Archiv als PDF abrufbar. Alle Ausgaben sind auch im Stadtarchiv Kiel einsehbar.

Links

Quellen

  1. Jusos planen eigene Zeitung, Kieler Nachrichten, 14.7.1971
  2. Demnächst: Rotkielchen, Kieler Nachrichten, 22.1.1972
  3. Editorial, Rotkielchen, 41/2, 2012
  4. Seite 20, Rotkielchen, 41/2, 2012