Bernhard Ahrens: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
K
 
Zeile 30: Zeile 30:
  
 
== Leben & Beruf ==
 
== Leben & Beruf ==
Verwandt? Verheiratet? mit [[Friedel Ahrens]].<ref>Vgl. Martens, S. 547</ref> Seit [[1913]] in Hamburg, Gewerkschaft und [[Sozialistische Arbeiterjugend|SAJ]] seit [[1919]]. [[1929]] Besuch der Arbeitervolkshochschule in Tinz. [[1943]] ausgebombt, Umzug nach [[Ortsverein Reinbek|Reinbek]]. [[1951]] Wegzug aus Schleswig-Holstein, Bezirkssekretär bei der SPD Hessen-Nord.
+
Verwandt? Verheiratet? mit [[Friedel Ahrens]].<ref>Vgl. Martens: ''Geschichte'', S. 547</ref> Seit [[1913]] in Hamburg, Gewerkschaft und [[Sozialistische Arbeiterjugend|SAJ]] seit [[1919]]. [[1929]] Besuch der Arbeitervolkshochschule in Tinz. [[1943]] ausgebombt, Umzug nach [[Ortsverein Reinbek|Reinbek]]. [[1951]] Wegzug aus Schleswig-Holstein, Bezirkssekretär bei der SPD Hessen-Nord.
  
 
== Partei & Politik ==
 
== Partei & Politik ==
Zeile 36: Zeile 36:
  
 
== Literatur & Links ==
 
== Literatur & Links ==
 +
*[[Holger Martens]]: ''Die Geschichte der SPD in Schleswig-Holstein 1945-1959'' (Malente 1998) ISBN 3-933862-24-8
 
*Landtagsinformationssystem: [http://lissh.lvn.parlanet.de/cgi-bin/starfinder/0?path=samtflmore.txt&id=fastlink&pass=&search=R=3&format=WEBVOLLLANG Bernhard Ahrens]
 
*Landtagsinformationssystem: [http://lissh.lvn.parlanet.de/cgi-bin/starfinder/0?path=samtflmore.txt&id=fastlink&pass=&search=R=3&format=WEBVOLLLANG Bernhard Ahrens]
 
*{{Wikipedia}}
 
*{{Wikipedia}}

Aktuelle Version vom 14. Januar 2020, 02:30 Uhr

Bernhard Ahrens
Bernhard Ahrens
Geboren: 21. Dezember 1905
Gestorben: 5. Juni 1978

Bernhard Ahrens, * 21. Dezember 1905 in Lehe b. Bremerhaven, † 5. Juni 1978, verm. in Hessen; Schiffszimmerer. Verheiratet, zwei Kinder; konfessionslos. Mitglied der SPD seit 1922.

Leben & Beruf

Verwandt? Verheiratet? mit Friedel Ahrens.[1] Seit 1913 in Hamburg, Gewerkschaft und SAJ seit 1919. 1929 Besuch der Arbeitervolkshochschule in Tinz. 1943 ausgebombt, Umzug nach Reinbek. 1951 Wegzug aus Schleswig-Holstein, Bezirkssekretär bei der SPD Hessen-Nord.

Partei & Politik

1946-1951 Kreis- und Unterbezirkssekretär, 1947-1950 MdL und parlamentarischer Vertreter des Landessozialministers.

Literatur & Links

Quellen

  1. Vgl. Martens: Geschichte, S. 547