Martha Riedl

Martha Riedl
Martha Riedl
Geboren: 2. Mai 1903
Gestorben: 12. Juli 1992

Martha Riedl (geb. Ehlers), * 2. Mai 1903 in Kiel, † 12. Juli 1992 in Kiel. Verheiratet, ein Sohn. Mitglied der SPD spätestens seit 1946.

Werdegang

Martha Ehlers stammte aus einem sozialdemokratisch und gewerkschaftlich geprägten Elternhaus. Sie besuchte die Handelsschule in Kiel und gehörte der Sozialistischen Arbeiterjugend an.

Im November 1918 leistete sie während des Arbeiter- und Matrosenaufstandes Hilfsdienste für den Kieler Arbeiter- und Soldatenrat. Ab 1926 oder 1927 arbeitete sie für den Ortsvorsitzenden Otto Eggerstedt. Zu dieser Zeit war sie wahrscheinlich bereits verheiratet.

Martha Riedl 1985

Nach dem Ende der Nazizeit gehörte sie zunächst dem Ortsverein Holtenau an; ab 1946 war sie dort im Vorstand für die Frauenarbeit verantwortlich und Vertreterin in der Kreisfrauengruppe Kiel. Ab 1948 wurde sie nicht mehr als Vorstandsmitglied genannt; entweder verließ sie Holtenau, oder sie gab ihre Mitarbeit im Vorstand auf.

Kommunalpolitik

Von 1946 bis 1948 war Martha Riedl Mitglied der Kieler Ratsversammlung.

Links