Bruno Levtzow

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Bruno Levtzow
Bruno Levtzow
Geboren: 26. Mai 1943

Bruno Levtzow, * 6. Mai 1943 in Kiel; Maurer, Hausmeister. Verheiratet. Mitglied der SPD seit 1973 (im Kreisverband Kiel).

Werdegang

Seit 1986 ist Bruno Levtzow Vorsitzender des Ortsbeirates Kiel-Gaarden. In diesem Stadtteil hat er sein ganzes Leben verbracht. Er baute als Mitarbeiter der AWO das Kulturzentrum Räucherei mit auf und organisierte dort Jugendarbeit, unter anderem die sommerliche Kinderstadt Sprottenhausen und die Ferienstrandfahrten der AWO, außerdem Stadtteilfeste und - zusammen mit seiner Frau - am Heiligabend die Weihnachtsfeiern für Einsame.[1]

Bruno Levtzow ist Mitglied der Gewerkschaft IG Bauen+Agrar+Umwelt.

Zu Veranstaltungen stellt er gerne ein prachtvolles Feuerwerk zusammen.

Die Gaardener nennen ihn "Bürgermeister von Gaarden" oder auch "König von Gaarden".

Ehrungen

2008 erhielt er für sein Engagement das Bundesverdienstkreuz. Am 13. November 2013 verlieh ihm seine Partei die Willy-Brandt-Medaille.[2]

Quellen

  1. Kristiana Ludwig: Die Zuversicht des Hausmeisters, taz, 1.12.2012
  2. Presseinfo der SPD-Ratsfraktion Kiel, 14.11.13