Gerda Kade

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Gerda Kade
Gerda Kade
Geboren: 3. Dezember 1917
Gestorben: 7. Oktober 2001

Gerda Luise Kade, geb. Wünsch, * 3. Dezember 1917 in Berlin; † 7. Oktober 2001 in Berlin; Kindergärtnerin. War verheiratet mit Herbert Kade, drei Kinder. War Mitglied der SPD, das genaue Eintrittsdatum ist nicht bekannt.

Leben & Beruf

Gerda Kade kam 1958 nach Kiel, sie wohnte in der Projensdorfer Str. 35 in der Wik. In Kiel engagierte sie sich lange Jahre vor allem in der Kommunalpolitik und in der AWO. Nach dem Ausscheiden aus der Ratsversammlung und nachdem sie den AWO-Kreisvorsitz abgegeben hatte zog sie 1974 mit ihrem Mann nach Cala San Vicente auf Mallorca. Ihre letzten Lebensjahre verbrachte sie wieder in ihrer Geburtsstadt Berlin.

Kommunalpolitik

  • 1968-1974 Ratsherrin in der Kieler Ratsversammlung. Sie war u.a. Mitglied im Sozialausschuß, Theaterausschuß und im Ausschuß für Berufs- und Fachschulen[1].

.

Arbeiterwohlfahrt

Ehrungen

1974 wurde Gerda Kade mit der Marie-Juchacz-Plakette der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ausgezeichnet.[2]

Einzelnachweise

  1. Nordwoche 3.4.1970
  2. Wikipedia, abgerufen 18.11.2015