LandesgeschäftsführerIn

Der Landesgeschäftsführer (eine Frau hat diese Funktion bisher nicht ausgeübt) führt im Auftrag des Landesvorstandes und in enger Zusammenarbeit mit dem Landesvorsitzenden und seinen StellvertreterInnen die Geschäfte der Landespartei.

Geschichte

Bis 1964 führte ein "1. Bezirkssekretär", auch "Leitender Bezirkssekretär", die Geschäfte, eine Bezeichnung, die noch aus der Zeit vor 1933 stammte, als die Parteiorganisation noch in Unterbezirke eingeteilt war. Diese Einteilung wurde 1959 beseitigt, da mittlerweile das Gebiet des Landes Schleswig-Holstein und der Geltungsbereich der Landespartei identisch waren.

Personen