Olaf Schulze

Olaf Schulze
Olaf Schulze
Geboren: 26. Mai 1967

Olaf Schulze, * 26. Mai 1967 in Geesthacht; Gas- und Wasserinstallateur, Gewerkschaftssekretär. Mitglied der SPD seit 1985.

Werdegang

Nach der Hauptschule erlernte Olaf Schulze ab 1982 das Installateurhandwerk und war als Gas- und Wasserinstallateur tätig, zeitweise auch im Betriebsrat seiner Firma. 2001 bis 2005 war er Gewerkschaftssekretär bei der IG Bauen-Agrar-Umwelt und studierte von 2002 bis 2003 Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Arbeitsrecht an der Akademie der Arbeit in Frankfurt/Main.

Als Freizeitinteressen gibt er Lesen an, Radfahren und Fußball (Letzteres passiv als Fan des FC St. Pauli), Musik von Klassik bis Rock (früher auch aktiv als Sänger im Kirchenchor und in einer a-cappella-Gruppe), Reisen, vor allem nach Italien, und gutes Essen.[1]

Er ist weiterhin Mitglied in der IG BAU sowie in zahlreichen Organisationen der Region (Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Geesthacht, VfL Geesthacht von 1885 e.V., VfL Grünhof-Tesperhude von 1909 e.V., Heimatbund und Geschichtsverein Herzogtum Lauenburg, Schifferbrüderschaft Lauenburg/Elbe von 1635), im Deutschen Roten Kreuz (DRK), in der AWO, bei Amnesty International und bei Partnerschaft Afrika e.V..[2]

Parteiämter

Kommunalpolitik

Von 1988 bis 1990 gehörte er der Gemeindevertretung in Dassendorf an, von 1994 bis 2001 der Ratsversammlung von Geesthacht, ab 1997 als stellv. Fraktionsvorsitzender.

Seit 2008 ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Geesthacht, seit 2014 auch Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnraumentwicklungsgesellschaft Geesthacht (WoGee).

Bürgermeister

Am 8. November 2015 wurde Olaf Schulze zum hauptamtlichen Bürgermeister von Geesthacht gewählt.[3] Er trat sein Amt am 6. Februar 2016 an.[4]

Landtag

Von 2005 bis 2015 war er Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 40, später 35 (Lauenburg-Süd), 2009 über die Liste. Er war aktiv im Wirtschaftsausschuss, Finanzausschuss, Petitionsausschuss, zuletzt auch stellv. Mitglied im Umwelt- und Agrarausschuss.

Seit 2009 Mitglied des Fraktionsvorstandes, Vorsitzender des Arbeitskreises Energie und Infrastruktur der Fraktion, seit 2012 wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher und Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft, Technologie, Tourismus und Verkehr.

Ende 2015 legte er sein Landtagsmandat nieder, um als Bürgermeister nach Geesthacht zu gehen; für ihn rückte Katrin Fedrowitz aus Norderstedt nach.

Links

Quellen

  1. Vgl. Bürgermeister für Geesthacht, abgerufen 21.2.2016
  2. Bürgermeister für Geesthacht, abgerufen 21.2.2016
  3. DER LANDTAG, Dezember 2015, S. 9
  4. SPD Geesthacht: Olaf Schulze leistet Amtseid!, 7.2.2016, abgerufen 20.2.2016