1924: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung
 
Zeile 14: Zeile 14:
  
 
== April ==
 
== April ==
*[[1. April]] - Durch Eingemeindung von Neumühlen-Dietrichsdorf wird der [[Ortsverein Neumühlen-Dietrichsdorf|Ortsverein]] Mitglied im [[Sozialdemokratischer Verein Groß-Kiel|Sozialdemokratischen Verein Groß-Kiel]].
+
*[[1. April]] - Durch Eingemeindung von Neumühlen-Dietrichsdorf wird die [[Ortsverein Neumühlen-Dietrichsdorf|örtliche SPD]] Mitglied im [[Sozialdemokratischer Verein Groß-Kiel|Sozialdemokratischen Verein Groß-Kiel]].
 
*[[6. April]] - [[Jan Sierks]] kommt in Oesterborstel/Krs. Dithm. zur Welt.
 
*[[6. April]] - [[Jan Sierks]] kommt in Oesterborstel/Krs. Dithm. zur Welt.
  
Zeile 47: Zeile 47:
 
*[[Paul Dölz]] übernimmt den Vorsitz der [[Kreisverein Eiderstedt|SPD Eiderstedt]].
 
*[[Paul Dölz]] übernimmt den Vorsitz der [[Kreisverein Eiderstedt|SPD Eiderstedt]].
 
*[[Hermann Engels]], [[Hermann Klingenberg]], [[Eugen Lechner]], [[Otto Lüth]], [[Karl Offen]] und [[Karl Regling]] treten in die SPD ein, [[Hans Stade]] tritt wieder ein.
 
*[[Hermann Engels]], [[Hermann Klingenberg]], [[Eugen Lechner]], [[Otto Lüth]], [[Karl Offen]] und [[Karl Regling]] treten in die SPD ein, [[Hans Stade]] tritt wieder ein.
 +
*[[Wilhelm Gülich]] wird Leiter der [[1919]] eröffneten Bibliothek des [[Institut für Weltwirtschaft (IfW)|Instituts für Weltwirtschaft]] an der Universität Kiel.
 
*[[Richard Hansen]] wird stellvertretender [[Landesvorsitzende/r|Bezirksvorsitzender]].
 
*[[Richard Hansen]] wird stellvertretender [[Landesvorsitzende/r|Bezirksvorsitzender]].
 
*[[Rudolf Katz]] läßt sich in [[Ortsverein Altona|Altona]] als Rechtsanwalt nieder.
 
*[[Rudolf Katz]] läßt sich in [[Ortsverein Altona|Altona]] als Rechtsanwalt nieder.
Zeile 56: Zeile 57:
 
*[[Hans Söhnker]] und [[Ernst Busch]] verlassen Kiel für Engagements am Theater Frankfurt (Oder).
 
*[[Hans Söhnker]] und [[Ernst Busch]] verlassen Kiel für Engagements am Theater Frankfurt (Oder).
 
*[[Johannes Stelling]] wird hauptamtlicher Sekretär des Parteivorstandes.
 
*[[Johannes Stelling]] wird hauptamtlicher Sekretär des Parteivorstandes.
*Mögliches Entstehungsjahr der Traditionsfahne des [[Ortsverein Suchsdorf|Ortsvereins Suchsdorf]].
+
*Mögliches Entstehungsjahr der Traditionsfahne der [[Ortsverein Suchsdorf|SPD Suchsdorf]].
 
*Ortsgruppen des [[Reichsbanner]]s gründen sich auch in [[Ortsverein Elmshorn|Elmshorn]], [[Ortsverein Schacht-Audorf|Schacht-Audorf]] und [[Kreisverband Lübeck|Lübeck]], wo [[Hans Oldorf]] dessen Technische Abteilung übernimmt.
 
*Ortsgruppen des [[Reichsbanner]]s gründen sich auch in [[Ortsverein Elmshorn|Elmshorn]], [[Ortsverein Schacht-Audorf|Schacht-Audorf]] und [[Kreisverband Lübeck|Lübeck]], wo [[Hans Oldorf]] dessen Technische Abteilung übernimmt.

Aktuelle Version vom 29. Juni 2020, 02:03 Uhr

Reichskanzler ist Wilhelm Marx (Zentrum) an der Spitze einer linksbürgerlichen Koalition aus Zentrum, DDP, DVP und BVP. Die SPD bildet mit 102 Sitzen im Reichstag die größte Fraktion, gefolgt von der USPD mit 84 Sitzen. Nach der Reichstagswahl am 4. Mai regiert eine Koalition aus denselben Parteien, wieder unter Marx. Die SPD bleibt stärkste Fraktion, verliert aber trotz der Wiedervereinigung mit Teilen der USPD zwei Sitze. Die KPD wächst von 4 auf 62 Sitze, die rechtskonservative DNVP von 71 auf 95 Sitze. Die Reichstagswahl vom 7. Dezember bringt eine gewisse Stabilisierung der republiktreuen Parteien; die SPD bleibt mit 131 Sitzen stärkste Fraktion, die KPD verliert 17 Sitze, die DNVP allerdings steigert sich auf 103 Sitze und wird Teil der Regierungskoalition unter Hans Luther (parteilos).

Parteivorsitzende sind Arthur Crispien, Hermann Müller und Otto Wels, Distriktsvorsitzender in Schleswig-Holstein ist Willy Verdieck.

Am 22. Februar gründet die SPD in Magdeburg das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold als Abwehr gegen rechts- und linksradikale Schlägertrupps. Mitte Juli gründet die KPD den "Rotfrontkämpferbund", und rechtsradikale Republikfeinde versammeln sich in Halle zum "Deutschen Tag". in Moskau.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datiert