1928

In den Reichstagswahlen vom Mai siegt die SPD noch einmal und bildet in Koalition mit Zentrum, DDP und DVP die Reichsregierung; der Sozialdemokrat Hermann Müller wird Reichskanzler.

"In dem Wahlkampf dieses Jahres wurde zum erstenmal der Film als Werbemittel eingesetzt, mit dem Ergebnis, daß von nun an Filmveranstaltungen ständig in die Parteiveranstaltungen aufgenommen wurden und ein knallrot angestrichener Wagen - der 'Rote Teufel' genannt - mit Eugen Lechner durch die Städte und Dörfer fuhr, um Filme zu zeigen und Lautsprecherpropaganda zu treiben."[1]

Januar

Februar

März

April

Mai

  • 20. Mai - Reichstags- und Landtagswahl. In der Reichstagswahl erhält die SPD mit 29,8% die weitaus höchste Stimmenzahl; die Kielerin Nanny Kurfürst wird für den Wahlkreis Mecklenburg in den Reichstag gewählt.

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datierte Ereignisse

Quellen

  1. Osterroth, Franz: 100 Jahre Sozialdemokratie in Schleswig-Holstein. Ein geschichtlicher Überblick (Kiel o. J. [1963])