1930

Dieses Jahr markiert einen politischen Wendepunkt: Nicht mehr parlamentarische Mehrheiten entscheiden über die Regierung, sondern der Wille des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg. Nach dem Scheitern der Regierung Müller im März ernennt er ohne Mitwirkung des Parlaments den Zentrumspolitiker Heinrich Brüning zum Reichskanzler, der zunehmend mit Hilfe von Notverordnungen regiert. Damit beginnt die Zeit der sogenannten "Präsidialkabinette", die drei Jahre später ihren Tiefpunkt in der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler findet. Die Reichstagswahl im September bringt der SPD wieder die relative Mehrheit, aber Verluste von ca. 5%; dagegen steigt die NSdAP von 2,6% auf über 18% an.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datierte Ereignisse