1959

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Version vom 29. Februar 2020, 11:47 Uhr von Skw (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Auf Bundesebene regiert die CDU/CSU zusammen mit der DP unter Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU). Erich Ollenhauer ist SPD-Parteivorsitzender.

In Schleswig-Holstein regiert eine CDU/FDP-Koalition unter Kai-Uwe von Hassel (CDU). Oppositionsführer ist Wilhelm Käber, Landesvorsitzender Walter Damm.

Die Landespolitik bearbeitet ab November die Affäre Heyde/Sawade, an der die Verstrickung vieler gerade konservativer Landespolitiker und leitender Beschäftigter der Landesverwaltung in den Nationalsozialismus deutlich wird.

Die SPD gibt sich mit dem Godesberger Programm ein neues Grundsatzprogramm und bekennt sich damit zum Wandel von der sozialistischen Arbeiterpartei hin zur Volkspartei.

Januar

Februar

März

  • Egon Bahr wird als Regionalbeauftagter für Berlin-Programme der Bundesregierung für fünf Monate an die Botschaft Accra (Ghana) abgeordnet.
  • 12. März - Der Parteivorstand beschließt neue Arbeits- und Organisationsrichtlinien für die Jusos, nach denen jeder Ortsverein eine Nachwuchsorganisation bilden soll.

April

  • 1. April - Die zwischen der Gemeinde Schilksee und der Stadt Kiel vereinbarte Eingemeindung Schilksees tritt in Kraft. Der SPD-geführte Gemeinderat wird zum Ortsbeirat umgewandelt.

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Nicht datiert