Wilhelm Siegel

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Noch kein Foto vorhanden
Wilhelm Siegel
Geboren: 15. Dezember 1890
Gestorben: 5. November 1977

Wilhelm Siegel, * 15. Dezember 1890 in Hamburg, † 5. November 1977, vermutlich in Großhansdorf; Volksschullehrer, Landrat. Verheiratet, 5 Kinder; evangelisch. Mitglied der SPD seit 1946.

Werdegang

Besuch der Volksschule, Lehrerseminar, anschließend Volksschullehrer. 1916 bis 1918 Teilnahme als Soldat am 1. Weltkrieg. 1918 bis 1923 Mitglied der KPD.[1]

1946 Kreistagsabgeordneter Stormarn, von 1946 bis 1956 Landrat des Kreises Stormarn.

Mitglied des Landtages der 1. Wahlperiode (1947), der 2. Wahlperiode (1950), der 3. Wahlperiode (1954) und der 4. Wahlperiode (1958), 1. Vizepräsident des Landtages seit 1958.

1947 direkt gewählt im Wahlkreis 36 (Stormarn-Oldesloe), 1950 über die Liste. 1954 direkt gewählt im Wahlkreis 38 (Stormarn-Nord), [1958]] und 1962 über die Liste.

Aktiv in den Ausschüssen für Verfassung und Geschäftsordnung, Volksbildung und Erziehung, Inneres, Gesundheitswesen bzw. Gesundheit und Volkswohlfahrt, Volksbildung (Vorsitz 1954-1967), Wahrung der Rechte der Volksvertretung, Finanzen, außerdem Mitglied des Ältestenrates 1958-1967.

1949-1950 Landesminister für Volksbildung, 1949 bis 1951 sowie von 1957 bis 1963 Mitglied im Landesvorstand[2]

Ehrungen

Links

Quellen

  1. Vgl. Wikipedia: Wilhelm Siegel, abgerufen 26.8.2017
  2. Wikipedia: Wilhelm Siegel gibt an "Bezirksvorstand der SPD Stormarn"; "Bezirk" war aber zu dieser Zeit der Begriff für den Landesverband. Es ist daher und auch angesicht von Siegels Vorgeschichte wahrscheinlich, dass der LV gemeint ist.