Rolf Renger

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Rolf Renger
Rolf Renger
Geboren: 17. Dezember 1915
Gestorben: 27. Dezember 1997

Rudolf 'Rolf' Renger, * 17. Dezember 1915 in ?, † 27. Dezember 1997 in Kiel; hauptamtl. Stadtrat. Verheiratet, eine Tochter. Mitglied der SPD.

Leben & Beruf

Er war verheiratet mit Helga Renger (geb. Steen, * 25.5.26 in Kiel). Die beiden hatten eine Tochter, Birgit.

Auf eigenen Wunsch erhielt er eine Seebestattung in "seiner geliebten Ostsee".[1]

Partei & Politik

Viele Jahre Mitglied des Kreisvorstands der SPD Kiel, Juso-Vorsitzender in Kiel. Mitglied des Gemeinderats Suchsdorf, Kieler Ratsherr, danach hauptamtlicher Kieler Wirtschaftsdezernent. Später Vorstandsmitglied der Stadtwerke Kiel AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Versorgung und Verkehr Kiel GmbH (VVK), der Dachgesellschaft der Stadtwerke Kiel und der Kieler Verkehrs-AG (KVAG).

Sprach auf dem SPD-Parteitag 1950 in Hamburg.

1965 wurde er als Nachfolger des scheidenden Oberbürgermeisters Hans Müthling gehandelt.[2]

Quellen

  1. Traueranzeige der Familie
  2. Ph(Gottfried H. Philipp): Als neuer Oberbürgermeister Günther Bantzer im Gespräch, Kieler Nachrichten, 7.8.1965