2021

Aus SPD Geschichtswerkstatt


Im Bund regiert bis zur Bundestagswahl 2021 die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD unter Kanzlerin Angela Merkel. Bei der Bundestagswahl im September gewinnt die SPD. Unter Bundeskanzler Olaf Scholz bildet sie die erste Ampel-Koalition aus SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP im Bund.

SPD-Vorsitzende sind Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans als Doppelspitze. Auf dem Parteitag im Dezember tritt Norbert Walter-Borjans nicht wieder an. An seine Stelle rückt Lars Klingbeil.

In Schleswig-Holstein regiert weiterhin die "Jamaika-Koalition" (Schwarze Ampel) aus CDU, Grünen und FDP unter Ministerpräsident Daniel Günther. Landesvorsitzende ist Serpil Midyatli. Im Juni übernimmt sie auch den Fraktionsvorsitz von Ralf Stegner. Der Landesvorstand kürt Thomas Losse-Müller zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2022.

Das gesellschaftliche und politische Leben weltweit wird weiterhin von restriktiven Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie bestimmt, die die gewohnte politische Arbeit unmöglich machen. Neue Impfstoffe, die seit Jahresbeginn eingesetzt werden, eröffnen eine positive Perspektive, ändern jedoch kurzfristig nichts an der Gesamtlage.

In den USA übernimmt Präsident Joe Biden am 20. Januar die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Trump.

Im Juli werden durch beispiellose Überschwemmungen infolge starker Regenfälle vor allem in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ganze Ortschaften zerstört. Über 180 Menschen sterben in den Fluten.

Januar

Februar

Wahlkreiskonferenz im Holstein-Stadion
Wahlkreiskonferenz der Kieler SPD im Holstein-Stadion

März

Serpil Midyatli und die elf Direktkandidat*innen zur Bundestagswahl
Serpil Midyatli und die elf Direktkandidat*innen zur Bundestagswahl

April

Landesparteitag online
Landesparteitag online

Mai

Ergebnis der Stichwahl in Neumünster
Ergebnis der Stichwahl in Neumünster

Juni

Serpil Midyatli am Redepult, 2018
Serpil Midyatli wird zur Fraktionsvorsitzenden gewählt

Juli

August

September

Oktober

November

Gedenken der Kieler SPD am Breuste-Denkmal zur Novemberrevolution
Olaf Scholz am Ende des außerordentlichen Parteitags.

Dezember

Nicht datiert