Provinzialparteitag 1904, Neumünster

Aus SPD Geschichtswerkstatt
Provinzialparteitag Neumünster 1904
4. September 1904
Conventgarten
Neumünster
Siehe auch: Beschlussdatenbank

Der Provinzialparteitag fand am Sonntag, 4. September 1904, im Conventgarten statt, einem Treffpunkt der Arbeiterschaft Neumünsters.[1]

Im Skandal-Anzeiger, einer satirischen Begrüßungsschrift für die Delegierten, wurde der langjährige Vorsteher der Agitationskommission, Heinrich Lienau (der nicht wieder antrat), mit respektvoller Ironie zum "auf lebenslänglich gewählten Vorsitzenden Lienau" erhoben.[2]

Der Parteitag setzt eine Kommission aus sieben Personen ein, die die erste Stelle für einen besoldeten Parteisekretär besetzen soll.[3] Außerdem gibt es einen Beschluss, der die Organisation auf Ebene der Reichstagswahlkreise betrifft. Näheres dazu ist uns noch nicht bekannt. Aber der Parteitag in Jena im folgenden Jahr fasst dazu auch einen Beschluss.

Literatur

  • Danker, Uwe / Schliesky, Utz (Hrsg.): Schleswig-Holstein 1800 bis heute - Eine historische Landeskunde (Husum 2014)

Einzelnachweise

  1. Skandal-Anzeiger, abgedruckt in Demokratische Geschichte 3(1988), S. 38-41
  2. Blitzdrahtmeldung, abgedruckt in Demokratische Geschichte 3(1988), S. 39
  3. Lübecker Volksbote, Ausgabe vom 18. Oktober 1905